19 Einträge für '...Kiel.' gefunden

Blum, Karoline Luise

Fritz Karl Irrling, Oberbootsmannsmaat aus Kiel
Karoline Luise Blum , hier
Aufgebot am 24.03.1900, Aushang 26.03.1900 - 10.04.1900 Standesamt Soldin

StArch Stettin, 65/1142/04/129, Alphabetisches Verzeichnis zum Geburts- Heirats- und Sterberegister Lippehne, Aufgebote Soldin 1880-1901, lfdNr 25/1900

Braatz, Karl Gustav Christian <12202> Personenblatt

* 29.06.1868 in Soldin , männlich , ev.
Feuermeister, Inspektor, Oberbausekretär a.D. in Soldin, Kiel, Pankow
+ 14.03.1948 in Neuruppin

VATER: Carl Julius Braatz , Militärinvalide, Händler , Soldin
MUTTER: Auguste Emma Wilhelmine Ernestine Kuban , Ehefrau , Dammendorf Kr. Lübben

GESCHWISTER: Gertrud Martha Pauline Braatz

oo Elise Auguste Hübner, ohne Beruf aus Soldin, Trauung: 06.06.1903 Soldin

Trauzeugen:
Fischermeister Wilhelm Sadler, wohnjaft zu Soldin, 37 Jahre alz
Fleischermeister Hermann Eichberg, wohnhaft zu Soldin, 36 Jahre alt

1909 wohnhaft in Pankow, Mühlenstraße 2a
1948 wohnhaft in Neuruppin, Hans-Thörner-Straße 4,
verstorben im KH Neuruppin, Fehrbelliner Straße 38, am 14.03.1948 um 4:45 Uhr,
Oberschenkelhalsbruch links, allgemeine Arteriosklerose, Herzinsuffizienz.

Familienforschung Heidrun Weber:
Ancestry, StA Soldin Kr. Soldin, Heiratsregister 1903, Nr.22
StA Ruppin, Sterberegister 1948, Nr.179

Döll, Otto Julius Hermann <11577>

* 20.02.1844 in Soldin, ev., Schlosser, 23 Jahre alt
Sohn von 'Johann Döll, lebt' und 'Henriette Friederike Wilhelmine Ebel, lebt'
Militärpflichtiger Soldin 1867, Stammrolle-Nr. 32, aktueller Aufenthaltsort Kiel, dient als Seefredat
Wohnort der Eltern Soldin, zur Stammrolle gemeldet: nein

BLHA, 8 Soldin 879, Einziehung der Kantonisten und Ersatzmannschaften zum stehenden Heer, Militärpflichtige Soldin 1867, Seite 1, lfdNr 7

Hahn, Carl Friedrich

Carl Friedrich Hahn, Schmied
Caroline Emilie Auguste Leese , hier
Aufgebot am 03.12.1890, Aushang 03.12.1890 - 18.12.1890 Standesamt Kiel u. Soldin

StArch Stettin, 65/1142/04/129, Alphabetisches Verzeichnis zum Geburts- Heirats- und Sterberegister Lippehne, Aufgebote Soldin 1880-1901, lfdNr 75/1890

Irrling, Fritz Karl

Fritz Karl Irrling, Oberbootsmannsmaat aus Kiel
Karoline Luise Blum , hier
Aufgebot am 24.03.1900, Aushang 26.03.1900 - 10.04.1900 Standesamt Soldin

StArch Stettin, 65/1142/04/129, Alphabetisches Verzeichnis zum Geburts- Heirats- und Sterberegister Lippehne, Aufgebote Soldin 1880-1901, lfdNr 25/1900

Kielblock, Aug. Fr.

Aug. Fr. Kielblock Mühlenmeister
Auguste Wilhelmine Schendel aus Linde
Aufgebot am 27.09.1863. In der Domkirche

StBib Berlin, Ztg 228 a MR, Soldiner Kreisblatt, Kirchen-Nachrichten Soldin 1863

Leese, Caroline Emilie Auguste

Carl Friedrich Hahn, Schmied
Caroline Emilie Auguste Leese , hier
Aufgebot am 03.12.1890, Aushang 03.12.1890 - 18.12.1890 Standesamt Kiel u. Soldin

StArch Stettin, 65/1142/04/129, Alphabetisches Verzeichnis zum Geburts- Heirats- und Sterberegister Lippehne, Aufgebote Soldin 1880-1901, lfdNr 75/1890

Nasser, Carl Otto <7524> Personenblatt

* 14.01.1841 in Soldin , männlich , ev.

VATER: Klaus, Clauss Nasser , Tischler , Kiel
MUTTER: Henriette Scheer

GESCHWISTER: Franz Albert Nasser, Wilhelm Rudolph Nasser

StArch Stettin, 65/16/0/61/1513, Stamm-Rolle der Stadt Soldin (1700-1841), Stammrolle Soldin 1700-1841, Seite 176

Nasser, Clauss <4523>

* 29.10.1794 in Kiel, ev.
Tischler, Alter: 40 Jahre (im Jahre 1834)
Wohnte 1834 auf dem Grundstück 97

StArch Stettin, 65/16/0/61/1513, Stamm-Rolle der Stadt Soldin (1700-1841), Stammrolle Soldin 1700-1841, Seite 176

Nasser, Franz Albert <7523> Personenblatt

* 27.09.1839 in Soldin , männlich , ev.

VATER: Klaus, Clauss Nasser , Tischler , Kiel
MUTTER: Henriette Scheer

GESCHWISTER: Carl Otto Nasser, Wilhelm Rudolph Nasser

BLHA, 8 Soldin 967, Zwangsimpfung der Schutzblattern, Geburten Soldin 1839-1840, Nr 89
StArch Stettin, 65/16/0/61/1513, Stamm-Rolle der Stadt Soldin (1700-1841), Stammrolle Soldin 1700-1841, Seite 176

Nasser, Klaus <4523>

Tischler, * 29.10.1794 in Kiel, Bürgereid am 13.02.1832, Alter: 28 Jahre

BLHA, 8 Soldin 2, Bürgerbuch Soldin 1798-1833, Seite 135

Nasser, Klaus, Clauss <4523> Personenblatt

* 29.10.1794 in Kiel , männlich
Tischler in Soldin
+ vor 1864 in Soldin

oo Henriette Scheer, Trauung: vor 1839

Kind: Franz Albert Nasser, * 27.09.1839 in Soldin
Kind: Carl Otto Nasser, * 14.01.1841 in Soldin
Kind: Wilhelm Rudolph Nasser, * 06.05.1842 in Soldin

Tischler in Soldin 1832 , Bürgereid am 13.02.1832 , sein Alter 28 Jahre

BLHA, 8 Soldin 2, Bürgerbuch Soldin 1798-1833
StArch Stettin, 65/16/0/61/1513, Stamm-Rolle der Stadt Soldin (1700-1841), Stammrolle Soldin 1700-1841, Seite 176
BLHA, 8 Soldin 879, Einziehung der Kantonisten und Ersatzmannschaften zum stehenden Heer, Militärpflichtige Soldin 1864, Seite 4, Nr 47

Nasser, Wilhelm Rudolph <7525> Personenblatt

* 06.05.1842 in Soldin , männlich , ev.
Schuhmacher in Soldin

VATER: Klaus, Clauss Nasser , Tischler , Kiel
MUTTER: Henriette Scheer

GESCHWISTER: Franz Albert Nasser, Carl Otto Nasser

StArch Stettin, 65/16/0/61/1513, Stamm-Rolle der Stadt Soldin (1700-1841), Stammrolle Soldin 1700-1841, Seite 176
BLHA, 8 Soldin 879, Einziehung der Kantonisten und Ersatzmannschaften zum stehenden Heer, Militärpflichtige Soldin 1864, Seite 4, Nr 47

Scheer, Nasser, Henriette <7522> Personenblatt

Scheer
* vor 1819 , weiblich

oo Klaus, Clauss Nasser, Tischler aus Kiel, Trauung: vor 1839

Kind: Franz Albert Nasser, * 27.09.1839 in Soldin
Kind: Carl Otto Nasser, * 14.01.1841 in Soldin
Kind: Wilhelm Rudolph Nasser, * 06.05.1842 in Soldin

StArch Stettin, 65/16/0/61/1513, Stamm-Rolle der Stadt Soldin (1700-1841), Stammrolle Soldin 1700-1841, Seite 176
BLHA, 8 Soldin 879, Einziehung der Kantonisten und Ersatzmannschaften zum stehenden Heer, Militärpflichtige Soldin 1864, Seite 4, Nr 47

Schendel, Auguste Wilhelmine

Aug. Fr. Kielblock Mühlenmeister
Auguste Wilhelmine Schendel aus Linde
Aufgebot am 27.09.1863. In der Domkirche

StBib Berlin, Ztg 228 a MR, Soldiner Kreisblatt, Kirchen-Nachrichten Soldin 1863

Stange, Johann Richart Hermann <14793>

* 04.02.1849 in Garz Kr. Randow, ev., Actuar, 20 Jahre alt
Sohn von 'Heinrich Stange, verstorben' und 'Pauline Korte, lebt'
Militärpflichtiger Soldin 1869, Stammrolle-Nr. 251, aktueller Aufenthaltsort Kiel
Wohnort der Eltern Soldin, zur Stammrolle gemeldet: ja

BLHA, 8 Soldin 879, Einziehung der Kantonisten und Ersatzmannschaften zum stehenden Heer, Militärpflichtige Soldin 1869, Seite 13, lfdNr 193

Stange, Johann Richart Hermann <14793>

* 04.02.1849 in Garz Kr. Randow, ev., Actuar, 21 Jahre alt
Sohn von 'Heinrich Stange, verstorben' und 'Pauline Korte, lebt'
Militärpflichtiger Soldin 1870, Stammrolle-Nr. 251, aktueller Aufenthaltsort Kiel
Wohnort der Eltern Soldin, zur Stammrolle gemeldet: nein

BLHA, 8 Soldin 879, Einziehung der Kantonisten und Ersatzmannschaften zum stehenden Heer, Militärpflichtige Soldin 1870, Seite 7, lfdNr 101

Stange, Johann Richart Hermann <14793>

* 04.02.1849 in Garz a.O. Kr. Randow, ev., Actuar, 22 Jahre alt
Sohn von 'Heinrich Stange, verstorben' und 'Pauline Korte, lebt'
Militärpflichtiger Soldin 1871, Stammrolle-Nr. 251, aktueller Aufenthaltsort Kiel
Wohnort der Eltern Soldin, zur Stammrolle gemeldet: nein

BLHA, 8 Soldin 879, Einziehung der Kantonisten und Ersatzmannschaften zum stehenden Heer, Militärpflichtige Soldin 1871, Seite 4, lfdNr 54

v. Schenckendorff, Emil Gustav Theodor <3792> Personenblatt

* 21.05.1837 in Soldin , männlich
Leutnant, Beamter, Abgeordneter im Preußischen Landtag in Soldin
+ 1915 in Berlin

21. Mai 1837 in Soldin-Neumark geboren.
zunächst militärische Laufbahn in der preußischen Armee, seit 1857 als Leutnant
1873 im Beamtenstatus eines Telegraphendirektionsrates
beide Berufe musste er wegen gesundheitlicher Probleme aufgeben
1879 Abgeordneter im preußischen Landtag für die Nationalliberale Partei
1878-1881 unbesoldeter Stadtrat in Görlitz
1888-1915 Stadtverordneter in Görlitz
1881 Geschäftsführer des Vereins für Knaben-Handarbeit
(ab 1886 Deutscher Verein für Knaben-Handarbeit
Mitglied des Zentral-Ausschusses zur Förderung der Jugend- und Volksspiele in Deutschland
1911 21. Mai, die Ehrendoktorwürde der Universität Kiel wurde ihm verliehen
1915 m Alter von 77 Jahren verstarb Emil von Schencken-dorff in Berlin, Beisetzung auf dem Görlitzer Friedhof


https://www.visit-goerlitz.com/Emil_Gustav_Theodor_von_Schenckendorff.html