17 Einträge für '...Großen.' gefunden

Gädicke, Peter <3039> Personenblatt

* um 1712 in Großen Risch , männlich
Ackersmann in Soldin

Ackersmann in Soldin 1753 , Bürgereid am 05.03.1753 , sein Alter 41 Jahre

BLHA, 8 Soldin 1, Bürgerbuch Soldin 1728-1797

Gädicke, Peter <3039>

Ackersmann, * um 1712 in Großen Risch, Bürgereid am 05.03.1753, Alter: 41 Jahre

BLHA, 8 Soldin 1, Bürgerbuch Soldin 1728-1797, Seite 141

Herbst, G.

Am 21.07.1875 meldet Staatsanwalt G. Herbst, wohnhaft Soldin
den Tod von:

gew. Oberlehrer Fürchtegott Reinhold Klopsch, 55 J. alt, wohnhaft Soldin, * 1820, + 18.07.1875 Soldin, im großen See ertrunken


Standesbeamter: Witt, wohnhaft Soldin

Ancestry, Personenstandsregister, Standesamt Soldin, Kr. Soldin Nm., Sterberegister Soldin 1875, lfdNr 69

Junge, Christoph <3050> Personenblatt

* um 1709 in Großen Latzkow , männlich
Ackersmann in Soldin

Ackersmann in Soldin 1753 , Bürgereid am 19.10.1753 , sein Alter 44 Jahre

BLHA, 8 Soldin 1, Bürgerbuch Soldin 1728-1797

Junge, Christoph <3050>

Ackersmann, * um 1709 in Großen Latzkow, Bürgereid am 19.10.1753, Alter: 44 Jahre

BLHA, 8 Soldin 1, Bürgerbuch Soldin 1728-1797, Seite 145

Klopsch, Fürchtegott Reinhold

Am 21.07.1875 meldet Staatsanwalt G. Herbst, wohnhaft Soldin
den Tod von:

gew. Oberlehrer Fürchtegott Reinhold Klopsch, 55 J. alt, wohnhaft Soldin, * 1820, + 18.07.1875 Soldin, im großen See ertrunken


Standesbeamter: Witt, wohnhaft Soldin

Ancestry, Personenstandsregister, Standesamt Soldin, Kr. Soldin Nm., Sterberegister Soldin 1875, lfdNr 69

Krüger, Karl <1033> Personenblatt

* 10.02.1934 in Bernhagen, Kreis Naugard , männlich
+ 03.10.1989

VATER: Emil Krüger
MUTTER: Marie Ladwig

GESCHWISTER: Georg Krüger, Heinz Krüger, Otto Ladwig

Wohnorte:

- Steinhagen 1958
- ab 1959 in 2111 Fleethof, Kreis Ückermünde in der Steinbaracke
- 1966 ins Haus, in der Dorfstr. 6 umgezogen

Biographie:

- Schule 1. - 8. Klasse
- gearbeitet als Stauwärter in der Friedländer Großen Wiese
- 1 Jahr gearbeitet in der Wismut beim Uran-Abbau, 1958?
- 6.1.64 – 20.2.64 Wehrdienst NVA
- 15.7.75 – 12.09.75 Reservistendienst in der NVA, Dienstgrad: Stabsgefreiter
- ( Wolfgang Pätzel kennengelernt)


Wolfgang Pätzel - Daten von Opa Karl und Uschi

Mathäi, Gottlob <3267> Personenblatt

* um 1716 in Großenhain in Sachsen , männlich
Handschuhmacher in Soldin

Handschuhmacher in Soldin 1766 , Bürgereid am 26.07.1766 , sein Alter 50 Jahre

BLHA, 8 Soldin 1, Bürgerbuch Soldin 1728-1797

Mathäi, Gottlob <3267>

Handschuhmacher, * um 1716 in Großenhain in Sachsen, Bürgereid am 26.07.1766, Alter: 50 Jahre

BLHA, 8 Soldin 1, Bürgerbuch Soldin 1728-1797, Seite 201

Schaft, Johann Gottfried <2900> Personenblatt

* um 1716 in Großenhain bei Dresden Sachsen , männlich

in Soldin 1743 , Bürgereid am 21.10.1743 , sein Alter 27 Jahre

BLHA, 8 Soldin 1, Bürgerbuch Soldin 1728-1797

Schaft, Johann Gottfried <2900>

* um 1716 in Großenhain bei Dresden Sachsen, Bürgereid am 21.10.1743, Alter: 27 Jahre

BLHA, 8 Soldin 1, Bürgerbuch Soldin 1728-1797, Seite 97

Schütz, Johann Christian <2990> Personenblatt

* um 1725 in Großen Drechow bei Sawe Pommern , männlich
Bäcker in Soldin

Bäcker in Soldin 1750 , Bürgereid am 17.04.1750 , sein Alter 25 Jahre

BLHA, 8 Soldin 1, Bürgerbuch Soldin 1728-1797

Schütz, Johann Christian <2990>

Bäcker, * um 1725 in Großen Drechow bei Sawe Pommern, Bürgereid am 17.04.1750, Alter: 25 Jahre

BLHA, 8 Soldin 1, Bürgerbuch Soldin 1728-1797, Seite 126

Wesenberg, N.N.

Oberförster-Wittwe. Am 04. Januar 1829 ertrank der Sohn 'Robert' beim Schlittschuhlaufen im großen See

StBib Berlin, Td9540, Chronik der Stadt Soldin (1846), Innere Geschichte Soldin 1390-1846, Seite 198

Wesenberg, Robert

Sohn der Oberförsters-Wittwe. Ertrank am 04. Januar 1829 beim Schlittschuhlaufen im großen See, + 04.01.1829 in Soldin

StBib Berlin, Td9540, Chronik der Stadt Soldin (1846), Innere Geschichte Soldin 1390-1846, Seite 198

Witt, N.N.

Am 21.07.1875 meldet Staatsanwalt G. Herbst, wohnhaft Soldin
den Tod von:

gew. Oberlehrer Fürchtegott Reinhold Klopsch, 55 J. alt, wohnhaft Soldin, * 1820, + 18.07.1875 Soldin, im großen See ertrunken


Standesbeamter: Witt, wohnhaft Soldin

Ancestry, Personenstandsregister, Standesamt Soldin, Kr. Soldin Nm., Sterberegister Soldin 1875, lfdNr 69

Zeiseler, N.N.

Gefangenwärter. Ertrank am 15. Juni 1829 beim Baden im großen See

StBib Berlin, Td9540, Chronik der Stadt Soldin (1846), Innere Geschichte Soldin 1390-1846, Seite 198