8 Einträge für 'Bruse....' gefunden

Bruse, Carl <7786> Personenblatt

* vor 1803 , männlich

oo Dorothe Bruse, Trauung: vor 1823

Kind: Carl Bruse, * 17.04.1823 in Potsdam

StArch Stettin, 65/16/0/61/1513, Stamm-Rolle der Stadt Soldin (1700-1841), Stammrolle Soldin 1700-1841, Seite 223

Bruse, Carl <7788> Personenblatt

* 17.04.1823 in Potsdam , männlich , ev.
Geselle in Soldin

VATER: Carl Bruse
MUTTER: Dorothe Bruse

wandert

StArch Stettin, 65/16/0/61/1513, Stamm-Rolle der Stadt Soldin (1700-1841), Stammrolle Soldin 1700-1841, Seite 223

Bruse, Carl <7788>

* 17.04.1823 in Potsdam, ev.
Geselle
Sohn von 'Carl Bruse' und 'Dorothe Bruse, lebt'
Wohnte 1834 auf dem Grundstück 111, wandert

StArch Stettin, 65/16/0/61/1513, Stamm-Rolle der Stadt Soldin (1700-1841), Stammrolle Soldin 1700-1841, Seite 223

Bruse, Carl <7786>

Ehemann von Dorothe Bruse
Vater von Carl Bruse * 17.04.1823 in Potsdam
Wohnte 1834 auf dem Grundstück 111

StArch Stettin, 65/16/0/61/1513, Stamm-Rolle der Stadt Soldin (1700-1841), Stammrolle Soldin 1700-1841, Seite 223

Bruse, Dorothe <7787> Personenblatt

* vor 1803 , weiblich

oo Carl Bruse, Trauung: vor 1823

Kind: Carl Bruse, * 17.04.1823 in Potsdam

StArch Stettin, 65/16/0/61/1513, Stamm-Rolle der Stadt Soldin (1700-1841), Stammrolle Soldin 1700-1841, Seite 223

Bruse, Dorothe <7787>

Ehefrau von Carl Bruse
Mutter von Carl Bruse * 17.04.1823 in Potsdam
Wohnte 1834 auf dem Grundstück 111

StArch Stettin, 65/16/0/61/1513, Stamm-Rolle der Stadt Soldin (1700-1841), Stammrolle Soldin 1700-1841, Seite 223

Brusehauer, N.N. <16563> Personenblatt

* erw. 1337 , männlich
Gutsbesitzer Krepekin 1337 in Krepekin

1337 Land Llippen, Krepekin

Pätzel, ISBN 9 800 562-0-1, Heimatkreis Soldin, Aus dem märkischen Landbuch 1337, Seite 47

Brusehauer, N.N. <16563>

Gutsbesitzer in Krepekin 1337

Land Llippen, Krepekin (jetzt unbekannt) 44 Hufen,
das Pfarrgut 4 Hufen,
Die von Retzin für einen Lehndienst 14 Hufen,
Brueshauer (= Brusehauer?) für einen halben Lehndienst 10 Hufen.

Pätzel, ISBN 9 800 562-0-1, Heimatkreis Soldin, Aus dem märkischen Landbuch 1337, Seite 47